141203-eroeffnung-buergerbuero-der-afd-greiz-3-12-3Im September dieses Jahres gingen 3693 von Viren oder Trojanern verseuchte E-Mails bei der Thüringer Landesverwaltung ein. Die Zeitung „Neues Deutschland“ berichtet heute von einem aktuellen Angriff auf das Datennetz des Landes, der nicht sofort gestoppt werden konnte. Dazu erklärt Thomas Rudy, Mitglied der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag:

„In den Datennetzen der Thüringer Landesverwaltung sind im höchsten Maße schutzwürdige Informationen der Thüringer Bürger gespeichert: Adressen, Steuerdaten, Angaben von Unternehmen und vieles mehr. Ich fordere die Landesregierung auf, die offensichtlich bestehenden Sicherheitslücken schnellstmöglich zu schließen. Es kann nicht sein, dass der Staat seine Bürger komplett durchleuchtet und dann noch nicht einmal in der Lage ist, die Geheimhaltung dieser sensiblen Daten zu garantieren.“

Quelle: AfD-Fraktion